Karl Völlm GmbH & Co. KG

Startseite  |  Unternehmen  |  Fertigung  |  Produkte  |  Qualität  | Kontakt  | Impressum

 

Karl Völlm GmbH & Co. KG
Perfekte Balance zwischen Tradition und Moderne
 

Kolbenproduktion 1954Als Karl Völlm das Unternehmen Karl Völlm KG im Oktober 1945 gründete, war sein Ziel zunächst die Belieferung der englischen Besatzungszone mit Kolben. In einer sehr schwierigen Zeit gelang es ihm im Laufe der Jahre, eine erfolgreiche Sonderkolbenfertigung aufzubauen und belieferte schon damals namhafte Unternehmen wie die beiden großen Kolbenhersteller Kolbenschmidt und Mahle mit Sonderkolben aus Grauguss und Aluminium.

Seitdem hat sich viel verändert bei Völlm: Mit dem Einstieg von Karl Völlms Schwiegersohn Hermann Baur im Jahre 1969 änderte sich der Fertigungsschwerpunkt des Unternehmens: Man beschränkte sich nicht mehr nur auf die Fertigung von Kolben, sondern erweiterte das Leistungsspektrum auf alle Bereiche der modernen Zerspanungstechnik.

Moderne Fertigung heuteMit der Einführung der ersten NC-Maschine 1974 hielt der technische Fortschritt Einzug in das traditionsbewusste Unternehmen. Mittlerweile werden alle gängigen Werkstücke mit modernsten CNC-Maschinen gedreht, gefräst und geschliffen. Zum Kundenkreis von Völlm gehören namhafte Unternehmen aus den Bereichen des allgemeinen Maschinenbaus, der Hydraulikindustrie und der Verkehrstechnik. Die Balance zwischen traditionsbewusstem Service  und der technischen Perfektion in der Fertigung macht die Völlm GmbH & Co. KG zu einem zuverlässigen und leistungsfähigen Unternehmen.

 

 

Völlm heute

Die Karl Völlm GmbH & Co. KG unter der Leitung von Ralf  und Gisa Baur ist ein mittelständisches Unternehmen im Herzen von Krefeld. Mit seinen rund 40 Beschäftigten und einer Produktionsfläche von insgesamt 3.800 m² ist das Unternehmen ein erfahrener Partner für langfristige Geschäftsbeziehungen in allen Bereichen der modernen Dreh-, Fräs- und Schleiftechnologien.

 

 

Meilensteine

Karl Völlm

  • 1945:
    Karl Völlm gründet die
    Karl Völlm KG
     
  • 1969:
    Hermann Baur tritt
    in die Firma ein
     
  • 1974:
    Inbetriebnahme der ersten
    CNC-Maschine
     
  • 1985:
    Gisa Baur (geb. Völlm) tritt
    in die Firma ein
     
  • 1995:
    Ralf Baur tritt in die Firma ein
     
  • 2000:
    Inbetriebnahme der erweiterten Produktionsfläche und des neuen Verwaltungsbereichs
     
  • 2003:
    Zertifizierung nach
    DIN EN ISO 9001:2000
     
  • 2003 - 2008:
    Sukzessive Erneuerung des Maschinenparks -
    8 Drehmaschinen
    1 vertikales Bearbeitungszentrum
     
  • 2009:
    Zertifizierung nach
    DIN EN ISO 9001:2008
     
  • 2010:
    Anpassung der Fräsmöglichkeiten -
    1 horizontales Bearbeitungszentrum